Impuls 13.06.2021 – Fremd und vertraut

 

Hallo, ihr Lieben!
Heute habe ich als Sonntagssegensgruß wieder einmal ein Lied, aus einer anderen Kultur für euch.
Aus einer fremden Kultur?
Nun ja, die Melodie und der Originaltext klingen schon fremd.
In der deutschen Übertragung, sind uns die Worte der Quechua-Indianer aber doch nahe und vertraut.
Lassen wir uns von ihnen mit in diesen Tag nehmen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
Gottes guter Segen sei mit euch!
Mit herzlichen Grüßen
Anett Kemter

Impuls 06.06.2021 – Das Leben ist schön

 

Geschafft. Der Berg ist erstiegen. Die Bank zum Ausruhen steht bereit.
Das Leben ist schön.
Hallo, ihr Lieben!
Beim Blick zurück sieht man sie noch, die anstrengenden, schweren, schwierigen Wegstrecken.
Man sieht die Punkte, an denen man dachte, man kann nicht mehr weiter.
Bist du gerade beim Aufstieg oder auf einer Durststrecke, dann lass dich von meinem Sonntagssegensgruß stärken.
Wenn du oben bist, genieße die Aussicht und die Ruhepause.
Vielleicht klingt dann das Lied von Andi Weiss auch in deinem Herzen:
„Das Leben ist schön.“
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und eine gute Woche!
Mit herzlichen Grüßen
Anett Kemter

Impuls 30.05.2021 – Phantasie – ein Segen

 

Hallo, ihr Lieben!
Heute ist mein Sonntagssegensgruß wieder ein Lied von Gerhard Schöne.
Den Spruch dazu, habe ich bei Albert Einstein gefunden.
Phantasie – bunt, vielfältig, kreativ, bereichernd und Hoffnung schenkend.
Genießen wir sie.
Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Sonntag!
Gott segne euch mit allem Guten, schenke euch Freude und Zuversicht!
Mit herzlichen Grüßen
Anett Kemter

Impuls 23.05.2021 – Happy Birthday Kirche

 

Hallo, ihr Lieben!
Heute ist der Geburtstag der Kirche.
Unser Geburtstagskind hat so seine 2000 Jährchen hinter sich.
Aber ich wünsche mir:
– dass es das Staunen nicht verlernt
– ausgelassen und fröhlich feiert
– offene Türen und ein offenes Herz für jeden hat
– Heimat ist, für die Entwurzelten
– lernfähig ist und neue Schritte wagt
– die Gemeinsamkeiten und nicht die Unterschiede sucht
– wärmt, wie die Sonnenstrahlen und erfrischt, wie ein Sommerregen
– sich fröhlich unter Gottes Regenbogen versammelt und ihm Lob- und Danklieder singt
Und – voller Freude und Begeisterung die frohe Botschaft verkündet.

Happy Birthday Kirche!

Ich wünsche euch ein schönes Pfingstfest.
Und ich wünsche uns allen, dass wir in unseren Herzen unser Kindsein bewahren,
mit all dem Staunen, aller Neugier und aller Fröhlichkeit.

Seid gesegnet und behütet und von Gottes Liebe erfüllt!
Mit herzlichen Grüßen
Anett Kemter

Impuls 16.05.2021 – Ein jegliches hat seine Zeit

 

Hallo, ihr Lieben!
Ich fand dieses Schaukelbild sehr passend zu dem Lied von Rolf Zuckowski.
Das Auf und Ab des Lebens. Manchmal kostet es schon einige Mühe wieder hoch zu kommen oder aber, man genießt das wunderbare Gefühl des Fliegens und den Wind um die Nase. Dabei habe ich absichtlich kein Bild mit einem bequemen Sitz gewählt, sondern diesen sperrigen Reifen. Da muss man sich schon gut festhalten.
Aber egal, ob dein Leben gerade sanft oder turbulent verläuft, ob du oben oder unten oder in der Mitte bist, Gott sei dir ganz nahe. Er segne und behüte dich!

Mit herzlichen Grüßen
Anett Kemter

Impuls 14.05.2021 – Es lebe der König!

Gestern haben wir Jesu Himmelfahrt gefeiert, heute lenkt die Losung unseren Blick auf den himmlischen Thronsaal. Und das alte Kirchlied Jesus Christus herrscht als König kommt mir in den Sinn. Ich habe euch neben der Andacht drei verschiedene Interpretationen angehängt.
(Lasst euch überraschen!)

 

Der HERR hat seinen Thron im Himmel errichtet, und sein Reich herrscht über alles.
Psalm 103,19

Halleluja! Denn der Herr, unser Gott, der Allmächtige, hat seine Herrschaft angetreten! Lasst uns freuen und fröhlich sein und ihm die Ehre geben.
Offenbarung 19,6-7

Dass Gott seine Herrschaft angetreten hat – nicht nur im Himmel, sondern auch auf der Erde –
das zu glauben fällt nicht leicht in diesen Tagen:
Jerusalem, Stadt des Friedens ist (wieder einmal) zum Ausgangspunkt von Hass und Gewalt geworden.
In Amsterdam wird ein zweijähriges Kind bei einer Schießerei unter Erwachsenen verwundet.

Und in Indien wissen sie nicht, wohin mit den Toten.
Und wir streiten über Einzelheiten der Coronaverordnungen,
Rechte für Geimpfte und den nächsten Sommerurlaub.

Der Herr ist König – das ist kurz zusammengefasst die Botschaft der heutigen Tagestexte
und ein Nachklang des Himmelfahrtstages.
Himmelfahrt als Fest der Thronbesteigung Jesu – er sitzt zu Gottes rechter Hand.

Die Frage ist doch:
Erkennen wir ihn als König an?
Versuchen wir zu leben, was er vorgelebt hat?
Lassen wir unter uns und in uns Frieden stärker sein als Hass,
Liebe stärker als Ausgrenzung,
Barmherzigkeit stärker als Rechthaberei?

Unterwegs nach Pfingsten kann sein Geist uns helfen,
damit wir uns freuen und fröhlich sind und ihm die Ehre geben.

Johannes Welschen

Die »virtuelle Bethlehemskapelle« bringt täglich einen aktuellen Kurzimpuls zur Losung der Herrnhuter Brüdergemeine.
In der realen Bethlehems-Kapelle in Prag hielt vor über 600 Jahren Jan Hus mit großer öffentlicher Resonanz seine Predigten in der Sprache des Volkes.
Seine Ermordung auf dem Scheiterhaufen löste die Böhmische Reformation aus, aus der über die alte Unität der Brüder auch unsere Kirche hervorging, die Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine.
Sie gibt seit 1731 die Losungen heraus.
»Bethlehem« wird Ihnen zugesandt von der Evangelischen Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie unter www.losungen.de

Impuls 09.05.2021 – Gut das es dich gibt

Hallo, ihr Lieben!
Heute singt uns wieder einmal Gerhard Schöne den Sonntagssegensgruß.
Auch wenn kein Wort von Segen darin vorkommt, liegt viel Segen darin.
Er hat sein Lied „Lebenszeichen“ genannt.

Die Worte:
„Gut, dass es dich gibt“ sind so kostbar.
Sonnenblumen,
Lampions und Lieder tun gut.
Die Worte in der Flaschenpost:
„Lass dir die Träume nicht nehmen!
God bless your Dream.“ Sind gut zu lesen.
Lauter gute Dinge – genau, das ist Segen.

Ich wünsche euch nun einen schönen Sonntag und eine gute Woche!
Seid gesegnet und behütet!
Mit herzlichen Grüßen
Anett Kemter

Impuls 08.05.2021 – Gottes Reich unter uns

8. Mai – ein Datum, das sich in unsere Geschichte eingegraben hat – Endpunkt und Neuanfang zugleich.
Die Andacht des heutigen Tages macht Mut in unserer turbulenten Welt das Reich Gottes zu erwarten, zu suchen und zu erleben. Und die gute Nachricht dabei ist, wir brauchen es nicht zu machen, es wird uns geschenkt.

Mache dich auf, hilf uns und erlöse uns um deiner Güte Willen! Psalm 44,27

Das große „Dennoch!“

Niemand und nichts kann das Reich Gottes erwürgen.
Die Königsherrschaft Gottes, wie sie Jesus präsentierte, schleicht sich einfach ein, dringt ein, unbemerkt, unerwartet, unerwünscht gar, dennoch real.
Es geht dabei um das kleine, aber feine, winzige Etwas, das, einem Enzym gleich, einfach zu wirken beginnt.
Du kannst das ausprobieren,
einfach dein „Dennoch!“ in den Alltag streuen
wie ein paar Salzkörnchen in die Suppe.

Heute ist der 8. Mai, wo klar war, vor 76 Jahren, dass es aus ist mit dem „Tausendjährigen Reich“ und seinem widerlichen „Heil …!“ –
In Scherben zerfallen: schmerzvoll … leidvoll … ruinös … desaströs … erlösend … befreiend … bewegend …

Das Reich Gottes konnte nicht zerfleddert werden.
Obwohl es für viele so aussah.
Viele hielten an ihm fest –
leidend … erstickend … sterbend … hoffend … glaubend …

Warum sollte das große „Dennoch!“ heute in Frage stehen?
Dafür gibt es keinen Grund.
Also, starten und erleben, selber erleben …
Denn:

Sehet, das Reich Gottes ist mitten unter euch. Lukas 17,21

Christoph Fischer

Die »virtuelle Bethlehemskapelle« bringt täglich einen aktuellen Kurzimpuls zur Losung der Herrnhuter Brüdergemeine.
In der realen Bethlehems-Kapelle in Prag hielt vor über 600 Jahren Jan Hus mit großer öffentlicher Resonanz seine Predigten in der Sprache des Volkes.
Seine Ermordung auf dem Scheiterhaufen löste die Böhmische Reformation aus, aus der über die alte Unität der Brüder auch unsere Kirche hervorging, die Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine.
Sie gibt seit 1731 die Losungen heraus.

»Bethlehem« wird Ihnen zugesandt von der Evangelischen Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie unter www.losungen.de

Impuls 02.05.2021 – Du bist ein Wunder Gottes

Hallo, ihr Lieben!
Singt dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder – eins davon bist du.
Ja, du bist ein wunderbarer Gedanke Gottes und er liebt dich mit all deinen Stärken und Schwächen.
Manchmal spüren wir es nicht und er scheint so fern zu sein.
Aber auch, wenn wir gerade eine schwierige Zeit durchleben:
Gott lässt uns nicht im Stich.
Seid gesegnet und behütet und Gottes liebevoller Fürsorge anbefohlen!
Mit herzlichen Grüßen
Anett Kemter

 

Impuls 28.04.2020 – Gottes Zusage bleibt

Gerade erst heute morgen bin ich dazu gekommen, die Herrnhuter Andacht von gestern zu lesen. Ich fand es sehr ermutigend sich erneut bewußt zu machen, auch in einer scheinbar chaotischen Welt ist Gott da und er hält an seinen Zusagen fest. Lasst uns ihn neu entdecken!

Israel, du sollst mein Knecht sein; ich erwähle dich und verwerfe dich nicht. Jesaja 41,9

Hat denn Gott sein Volk verstoßen? Das sei ferne! Römer 11,1

Was veranlasst Gott eigentlich dazu, seinem Volk zu sagen, dass er es nicht verwirft?
Wie kommt Paulus dazu, den Gedanken, dass Gott sein Volk verstoßen haben könnte, so eindeutig zurückzuweisen?

Es gibt anscheinend Gründe, daran zu zweifeln, ob Gott noch für die Seinen da ist.
Sonst müsste das ja nicht bekräftigt werden.

Ist Gott noch da? Kann man noch auf ihn rechnen?
Mitten in dieser Zeit, wo das Leben so durcheinandergewirbelt wird und wir verunsichert sind?

Jesus am Kreuz leidend und sterbend: Warum hast du mich verlassen?
… und dann die Auferstehung.

Vielleicht ist es ja eher so, dass wir mitten in dieser Zeit hingewiesen werden auf Gottes Dasein für uns.
Ich lasse es mir nochmal sagen:

Israel, du sollst mein Knecht sein; ich erwähle dich und verwerfe dich nicht. Jesaja 41,9

Hat denn Gott sein Volk verstoßen? Das sei ferne! Römer 11,1

Und mache mich auf die Suche nach den Anzeichen von Gottes Anwesenheit in der Welt.


Dorothea Rohde

Die »virtuelle Bethlehemskapelle« bringt täglich einen aktuellen Kurzimpuls zur Losung der Herrnhuter Brüdergemeine.
In der realen Bethlehems-Kapelle in Prag hielt vor über 600 Jahren Jan Hus mit großer öffentlicher Resonanz seine Predigten in der Sprache des Volkes.
Seine Ermordung auf dem Scheiterhaufen löste die Böhmische Reformation aus, aus der über die alte Unität der Brüder auch unsere Kirche hervorging, die Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine.
Sie gibt seit 1731 die Losungen heraus.

»Bethlehem« wird Ihnen zugesandt von der Evangelischen Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie unter www.losungen.de